Endoprothetikzentrum des Hospitals zum Heiligen Geist

Zertifizierung im jährlichen Überwachungsaudit bestätigt

Die Zertifizierung der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie am Hospital zum heiligen Geist als Endoprothetikzentrum (EPZ) wurde im diesjährigen Überwachungsaudit der EndoCert erneut bestätigt. Patienten können sich somit sicher sein am Hospital zum Heiligen Geist ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit in der Gelenkersatzchirurgie geboten zu bekommen.

Rund 400.000 künstliche Knie- und Hüftgelenke, so genannten Endoprothesen, werden Jahr für Jahr in Deutschland eingesetzt. Gleichzeitig werden jährlich rund 37.000 Wechseloperationen durchgeführt. Das Endoprothetikzentrum am Hospital zum Heiligen Geist steht für eine individuelle und differenzierte Endoprothetik mit intelligenten Implantatkonzepten. Die Klinik arbeitet ausschließlich mit namhaften Implantatherstellern zusammen und setzt auf moderne Behandlungsverfahren. Dies bestätigt auch der Überwachungsaudit des weltweit ersten Zertifizierungssystems in der Endoprothetik, EndoCert.

Die EndoCert-lnitiative der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) stellt eine qualitativ hochwertige Durchführung von Gelenkersatz-Eingriffen sicher. Die Zertifizierung erfolgt nach verschiedensten Qualitätsmerkmalen, darunter die konsequente, durchgehende Begleitung und ausführliche Kommunikation mit dem Patienten, die Vorhaltung von Strukturelementen, die für eine sichere und qualitativ hochwertige Patientenversorgung erforderlich sind sowie die Einhaltung von rechtlichen Standards im Bereich der Hygiene. Hier leistet die Klinik mit der Partizipation am Antibiotic-Stewardship-Programm (ABS), das den verantwortungsvollen Einsatz von Antibiotika fördert und der Einführung eines Patient-Blood-Managements, durch welches Bluttransfusionsraten signifikant gesenkt werden konnten, wertvolle Arbeit und verbessert Behandlungssicherheit und -qualität.

Das Hospital zum heiligen Geist blickt auf eine lange Tradition in der Gelenkersatz-Chirurgie von Hu?ft- und Kniegelenken zurück. Bereits in den sechziger Jahren leistete die Chirurgische Klinik auf diesem Gebiet Pionierarbeit. Seitdem hat sich die Gelenkersatz-Chirurgie medizinisch und technisch enorm entwickelt und bedeutet für viele Patienten die Erlösung von starken Schmerzen sowie Einschränkungen in der Beweglichkeit und damit ein ganz neues Lebensgefühl.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.