Nach 60 Jahren zurück in der Geburtsstation

Christian Schoemig besuchte anlässlich seines Geburtstags das Hospital zum Heiligen Geist.

Am 13. April 1964 wurde im Hospital zum Heiligen Geist ein Kind geboren. Nicht weiter ungewöhnlich auf einer Geburtsstation. Jedoch hat dieses Kind, jetzt natürlich ein erwachsener Mann, 60 Jahre später die Geburtsstation besucht. 

Voller Vorfreude und Energie hat sich Christian Schoemig mit seiner Frau Shelly aus Florida auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Im Hospital zum Heiligen Geist wurden sie natürlich herzlich empfangen.  Es wurden ein paar schöne Stunden mit einem regen Austausch, einer Besichtigung des alten Kreißsaals und dem Betrachten der Galerie im Erdgeschoss verbracht. Natürlich konnte Herr Schoemig auch einen Blick in einen aktuellen Kreißsaal werfen, was ihn sehr faszinierte.

Zum Geburtstag hat das Team der Geburtshilfe natürlich auch ein kleines Geschenk vorbereitet. Das Highlight war dabei wohl ein zweites Geburtsarmband. 

Wir wünschen Herr Schoemig nachträglich alles Gute.