Gesundheitsminister Grüttner zeichnet Hospital zum Heiligen Geist aus

Organspende - das Ergebnis einer guten Teamarbeit

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums haben gemeinsam mit der Klinikleitung die Aufgabe Organspende angenommen und vorbildlich umgesetzt“, erklärte der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner. „Die heutige Ehrung soll andere Krankenhäuser motivieren, die Organspende ebenfalls als selbstverständlichen Teil des Versorgungsauftrages anzunehmen.“  

„Der besondere Einsatz der Kollegen in den Krankenhäusern ist der Schlüssel, um den Patienten auf der Warteliste eine Transplantation zu ermöglichen“, betonte PD Dr. med. Ana Paula Barreiros, Geschäftsführende Ärztin der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO). Sie überreichte die Auszeichnung gemeinsam mit Gesundheitsminister Stefan Grüttner.  

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ehrt zusammen mit der DSO jährlich ein Krankenhaus, das in vorbildlicher Weise die Voraussetzungen geschaffen hat, um mögliche Organspenden umzusetzen. Kriterien für die Auszeichnung sind die Unterstützung des Transplantationsbeauftragten durch die Klinikleitung, die Fortbildung des Klinikpersonals und die Erarbeitung von Richtlinien für den Akutfall Organspende als selbstverständlicher Teil des medizinischen Versorgungsauftrages. Die Transplantationsbeauftragten in den Krankenhäusern nehmen dabei eine zentrale Rolle im Organspendeprozess ein. Sie sind das Bindeglied zwischen dem Entnahmekrankenhaus und der DSO als Koordinierungsstelle für die Organspende.  

Prof. Dr. med. Rainer Duchmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Medizinischen Klinik des Hospitals zum Heiligen Geist, erklärte: „Wir freuen uns über die erhaltene Auszeichnung. Sie ist eine wichtige Bestätigung für unsere Arbeit.“ Er führte weiter aus: „Der Ablauf einer Organspende gehört nicht zur Routine. Ärzteschaft und Pflege sind dabei in besonderem Maße gefordert. Die Motivation für diese verantwortungsvolle Aufgabe liegt in der Aussicht, eine neue Lebenschance für einen anderen – wenn auch unbekannten – Patienten zu ermöglichen.“  

In Hessen warten rund 680 Menschen auf eine dringend notwendige Transplantation. Im Jahr 2016 konnten 111 Organe übertragen werden. Von Januar bis Ende Oktober 2017 haben in Hessen 58 Menschen nach ihrem Tod Organe gespendet. Im selben Vorjahreszeitraum waren es 46.    

Die DSO ist die Koordinierungsstelle für die postmortale Organspende gemäß Transplantationsgesetz und bietet den rund 1300 Entnahmekrankenhäusern in Deutschland umfassende Serviceangebote bei den Abläufen der Organspende an. In der Region Mitte (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) betreuen die Koordinatoren der DSO insgesamt 203 Krankenhäuser.      

Pressekontakt:  

Deutsche Stiftung Organtransplantation
Birgit Blome, Bereichsleiterin Kommunikation
Dr. Susanne Venhaus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutschherrnufer 52, 60594 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 677 328 9400 oder -9413, Fax: +49 69 677 328 9409
E-Mail: presse@dso.de, Internet: www.dso.de  

PD Dr. med. Ana Paula Barreiros
Geschäftsführende Ärztin der Region Mitte
Haifa-Allee 2, 55128 Mainz
Tel.: + 49 69 677 328 6001, Fax: + 49 69 677 328 6099
E-Mail: mitte@dso.de    

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Esther Walter, Pressesprecherin
Dostojewskistraße 4, 65187 Wiesbaden
Tel.: + 49 611 817 3408, Fax: +49 611 32719 4666
E-Mail: presse@hsm.hessen.de, Internet: www.soziales.hessen.de  

Hospital zum Heiligen Geist, Frankfurt am Main
Brigitte Ziegelmayer, Leiterin der Unternehmenskommunikation
Steinbacher Hohl 2-26, 60488 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 76 01 3204, Fax +49 69 76 01 3680
E-Mail: ziegelmayer.brigitte@sthhg.de, Internet: www.hospital-zum-heiligen-geist.de  

DIE STIFTUNG - Unser Magazin

Medizin, Forschung und Innovation. Das sind die Themenbereiche unseres neuen Magazins DIE STIFTUNG. Wenn Sie sich für die erste gedruckte Ausgabe, die wir gerade vorbereiten, interessieren, schreiben Sie uns. Sie wird hier als Download für Sie bereit stehen. Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unser Magazin" an magazin@sthhg.de.

DIE STIFTUNG zum Download

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.