Aktionstag „Saubere Hände“ am Hospital zum Heiligen Geist

Das Hospital zum Heiligen Geist lädt am Donnerstag, den 23. Mai 2019 zu einem Aktionstag „Saubere Hände“ ein. Ziel dieser Aktion ist es, Patienten und Besucher des Krankenhauses über das Thema Hygiene und Infektionsschutz zu Informieren.

Darüber hinaus sollen auch bei den Mitarbeitern die Indikationen zur Händehygiene bzw. zur Händedesinfektion in der Alltagsroutine noch fester verankert werden. Das Hospital zum Heiligen Geist beteiligt sich aktiv an der deutschlandweiten Kampagne „Aktion Saubere Hände“ (ASH), die sich seit 2008 für Qualitätssicherung und verbesserte Hygienestandards einsetzt. Die Teilnahme zielt auf den Erwerb eines Zertifikats ab. Es können Bronze, Silber und Goldzertifikate beantragt werden.  

Beim Aktionstag „Saubere Hände“ erhalten interessierte Besucher und Patienten im Eingangsbereich des Krankenhauses Aufklärung über die richtige Händehygiene und -desinfektion, um durch eigenes bewusstes hygienisches Handeln, ihre im Krankenhaus liegenden Angehörigen vor von außen eingebrachten Krankheitserregern zu schützen.

Übrigens: Eine Händedesinfektion ist nur im Bereich des Krankenhauses notwendig. Im privaten Bereich reicht das Händewaschen vollkommen aus.

Patientensicherheit im Krankenhaus durch Händedesinfektion

Die Händedesinfektion ist die wirksamste Maßnahme, um eine Übertragung von Erregern zu vermeiden. Eine solche Händedesinfektion sollten zum Beispiel Angehörige vor und nach einem Krankenbesuch durchführen und zwar unmittelbar vor Betreten und nach Verlassen des Patientenzimmers. Im Hospital zum Heiligen Geist hängen an den Eingängen und auf den Stationen sowie den Patientenzimmern Spender mit Desinfektionsmitteln, um alle Besucher auf die Notwendigkeit der Händedesinfektion aufmerksam zu machen.

Weitere Informationen auch unter www.aktion-sauberehaende.de

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.