Unser Behandlungsspektrum

Das Hospital zum Heiligen Geist mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bietet seinen Patienten beste diagnostische und therapeutische Möglichkeiten mit den modernsten Verfahren. Wir sind auf die Behandlung gynäkologischer Tumorerkrankungen, auf spezielle operative Gynäkologie und auf minimal-invasive endoskopische Operationsverfahren spezialisiert.

Überschrift

Gynäkologische Erkrankungen

Die häufigsten onkologischen Erkrankungen in der Frauenheilkunde sind Brustkrebs und Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane. In der Krebstherapie bieten wir operative und chemotherapeutische Behandlungen an:

Erkrankungen der weiblichen Brust

  • Differentialdiagnosen gut- und bösartiger Brusterkrankungen
  • Gründliche Anamnese und Untersuchung der Brüste, Lymphabflusswege, Beurteilung der Brusthaut und Brustform
  • Ultraschalluntersuchungen und Mammografie
  • Feingewebliche Untersuchung der Biopsien aus der betroffenen Region
  • Bei bösartigen Befunden kann in über 75 Prozent der Fälle brusterhaltend operiert werden
  • Entfernung von Wächter-Lymphknoten zur Lymphknotendiagnostik
  • Sollte eine brusterhaltende Operation nicht möglich sein, stimmen wir gemeinsam mit Ihnen die beste Methode eines Brustwiederaufbaus ab

Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane

Senkungsbeschwerden und Harninkontinenz

In unserer Klinik behandeln wir Senkungsbeschwerden und Harninkontinenz konservativ oder operativ.

Gründliche Diagnose:

  • Differenzierte Untersuchung in Spezialsprechstunde 
  • Funktionstest
  • Spezielle Ultraschalldiagnostik, falls erforderlich ergänzt durch Röntgenuntersuchungen
  • Untersuchung mit eigenem urodynamischen Messplatz
  • Kursangebote Beckenbodentraining im Hause
  • Medikamentöse Therapie und Pessar-Therapie 

Aufbau des Beckenbodens:

  • Wahl der günstigsten Operationsmethode je nach Operationsziel mit Bauchschnitt, Laparoskopie oder vaginalem Zugang
  • Plastische Rekonstruktion des Beckenbodens mit Eigengewebe, Netz/Gewebe-Implantate
  • Einlage eines Vaginalbandes mit dem OP-Verfahren TVT/TOT
  • Inkontinenzoperation nach Burch und Richardson
  • Endoskopische Operation zur Befestigung des Scheidenendes am Kreuzbein unter Erhalt der Gebärmutter

Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Chefarzt

Prof. Dr. med. Jörg B. Engel

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Schwerpunkte Gynäkologische Onkologie, Perinatalmedizin, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Senior Mamma-Operateur, MIC II

Telefon
Fax (069) 2196 - 2227
E-Mail info.gynaekologie(at)hohg(dot)de