Unser Behandlungsspektrum

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bietet seinen Patienten beste diagnostische und therapeutische Möglichkeiten mit den modernsten Verfahren. Wir sind auf allgemeinchirurgische und Operationen der Bauchorgane spezialisiert. Hier liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Hernienchirurgie und Kolo-Proktologie.

Allgemeinchirurgie

Die "Mutter" der Chirurgie: "Allgemeinchirurgie war früher der Oberbegriff für die gesamte Chirurgie. Da sich aber im Laufe der Entwicklung des Faches immer mehr Spezialgebiete wie die Herzchirurgie, die Gefäßchirurgie und die Unfallchirurgie herauskristallisierten und sich von der „Allgemeinchirurgie“ abtrennten, zählen heute folgende Bereiche zur Allgemeinchirurgie:

  • Erkrankungen der Schilddrüse (Struma)
  • Erkrankungen der Gallenblase (Steinleiden, Entzündungen)
  • Erkrankungen des Blinddarms (Appendix)
  • Erkrankungen der Weichteile (Entzündungen, Geschwülste, Abszesse)
  • Enddarmleiden (Proktologie)
  • Erkrankungen der Brusthöhle und der Lunge (Vereiterung, Lungenkollaps)

 

Viszeralchirurgie

Ebenfalls als Spezialgebiet aus der Allgemeinchirurgie entwickelt, befasst sich die Viszeralchirurgie mit der chirurgischen Behandlung innerer Organe, hier insbesondere den bösartigen Krebserkrankungen des Magen-Darm Traktes und anderer innerer Organe. Aber auch alle „komplizierteren“ Erkrankungen der „Allgemeinchirurgie“ werden heute der Viszeralchirurgie zugeordnet. So umfasst dies:

  • Schilddrüsenkrebs
  • Gallenblasenkrebs
  • Dickdarmkrebs
  • Magenkrebs
  • Gutartige Dickdarmerkrankungen (Verengung, Entzündung, Divertikelkrankheit)
  • Refluxkrankheit („Sodbrennen“)
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen
  • Speiseröhrenerkrankungen
  • Bauchverletzungen nach Unfall

 

Minimal invasive Chirurgie

Operationen werden in der Sektion Allgemein- und Viszeralchirurgie so schonend und risikoarm wie möglich vorgenommen.Dabei kommt in der Regel die minimal invasive Chirurgie zum Einsatz: Mit Hilfe spezieller Instrumente können große Schnitte vermieden werden. Die Vorteile für den Patienten sind weniger Wundschmerz, rasche Mobilisierung sowie die sehr schnelle postoperative Rekonvaleszenz. Heute werden viele Operationen ausschließlich mit Hilfe der minimal invasiven Chirurgie durchgeführt:

  • Gallenblasenentfernung
  • Blinddarmentfernung
  • Operation bei Sodbrennen (Fundoplikatio)
  • Dickdarmentfernung bei Divertikelkrankheit
  • Milzentfernung bei bestimmten Bluterkrankungen
  • Nebennierenentfernung
  • Leistenbruchoperationen (TEP, TAPP)
  • Bauchwandbrüche (IPOM)

 

Operationen am Dick- und Enddarm

Die Kolo-Proktologie ist ein Teil der Viszeralchirurgie und befasst sich vor allem mit Erkrankungen des Dick- und Enddarms. Dazu gehören:

  • Beckenbodenchirurgie
  • Inkontinenzchirurgie einschließlich SNS
  • Chirurgie bei Stuhlentleerungsstörungen
  • Minimal invasive Hämorrhoiden-OP
  • Chirurgie bei Analfissur/Analfistel
  • Minimal invasive u. konventionelle Chirurgie bei Rektumprolaps
  • Chirurgie bei Sinus pilonidalis

 

Operationen von Bauchwand- und Leistenbrüchen

  • Leistenbrüche
  • Große Bauchwandbrüche insbesondere nach Voroperation (Leistenbruch, Nabelbruch)

Chefärztin der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Chefärztin

Dr. med. Eun-Young Cho

Telefon
Fax (069) 2196 - 2506
E-Mail weber.larissa(at)hohg(dot)de