Ihre Aufnahme

Ihre Anmeldung zur stationären Behandlung erfolgt in den Zentralen Ambulanzen und Aufnahmen (ZAA) des Hospitals zum Heiligen Geist. Möglicherweise müssen Sie mit Wartezeiten rechnen. Bitte planen Sie daher Zeit ein, um pünktlich auf der Station zu sein. Sollten Sie zur Erledigung der Formalitäten nicht selbst in der Lage sein, können selbstverständlich auch Ihre Angehörigen die Anmeldung übernehmen.

Patientenaufnahme

Stationäre Patientenaufnahme

Sprechzeiten: 
Mo–Do 7.00–16.00 Uhr
Fr 7.00–14.30 Uhr

Ambulante Patientenaufnahme

Bitte mit der zuständigen Klinik abstimmen.

Zusatzleistungen

Gerne können Sie über die allgemeinen Leistungen hinaus zusätzliche Krankenhausleistungen in Anspruch nehmen. Bitte informieren Sie sich vor Aufnahme in das Krankenhaus, ob und welche Wahlleistungen von Ihrer Versicherung gezahlt werden. 

Folgende Wahlleistungen bieten wir an:

  • Ärztliche Behandlung durch den Chefarzt oder dessen Vertreter
  • Die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer
  • Die medizinisch oder nicht medizinisch begründete Aufnahme einer Begleitperson

Behandlungsvertrag

Das Hospital zum Heiligen Geist schließt mit Ihnen einen Behandlungsvertrag ab. Die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) können Sie jederzeit in der Zentralen Ambulanz und Aufnahme (ZAA) einsehen.

Checkliste - bitte mitbringen

Persönliche Dinge

  • Toilettenartikel (Seife, Shampoo, Kamm, Bürste, Zahnbürste und -paste, Rasierzeug, Prothesendose, Nagelschere etc.)
  • Brille, Kontaktlinsen, Zahnprothesen, Hörgerät etc.
  • Bademantel, Trainingsanzug
  • Unterwäsche, Socken
  • Haus- oder Turnschuhe mit festem Halt
  • Bücher, Zeitschriften, Schreibzeug, wenig Bargeld
  • Sie dürfen gerne Ihr Handy mitbringen

Unterlagen

  • Versichertenkarte
  • Einweisungsschein 
  • Notfall- und Impfausweis, Allergiepass, Röntgenpass, Diabetikerausweis, Implantatausweis
  • Vorbefunde (z.B. Röntgenbilder, EKG, Laborbefunde, etc.)
  • Medikamentenplan
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen
  • Wichtig: Bitte informieren Sie sich, ob für einen stationären Aufenthalt die Zusage der Krankenkasse bzw. des Kostenträgers notwendig ist.
  • Wenn vorhanden: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht (Einwilligung in ärztliche Maßnahmen)