Depressionen

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Störungen. Die Betroffenen leiden unter einer gedrückten, niedergeschlagenen Stimmung, Antriebs- und Interessenlosigkeit, die langfristig anhält. Die Erkrankung wirkt sich massiv auf den Alltag des Betroffenen und seines Umfeldes aus und muss ärztlich abgeklärt und behandelt werden.

Symptome

Gedrückte Stimmung, Interessenverlust und Antriebslosigkeit sind charakteristische Symptome einer Depression. Menschen mit Depressionen sind nicht mehr in der Lage, positiv zu denken und positiv zu empfinden. Viele leiden unter dem Gefühl einer inneren Leere, Hoffnungs- und Freudlosigkeit. Hinzu kommen häufig auch körperliche Beschwerden wie Schlafstörungen oder auch Schmerzen, die keine körperliche Ursache haben. 

Behandlung

Bei der Behandlung einer Depression spielen Medikamente, eine Psychotherapie oder eine Kombination aus beiden ein wichtige Rolle. Welche therapeutische Maßnahmen zur Anwendung kommt, hängt vom Schweregrad der Erkrankung ab. Der Therapeut wird einen Behandlungsplan immer auf die individuelle Situation des Patienten abstimmen.

Chefarzt der Klinik für Psychosomatik

Chefarzt

Dr. med. Wolfgang Merkle

Telefon
Fax (069) 2196 - 2103
E-Mail rapisarda-eletto.christine(at)hohg(dot)de