Erkrankungen an Hand und Fuß

Mit Händen und Füßen "begreifen"

Die Hand ist wie der Fuß ein hochkomplexes Gebilde aus zahlreichen Einzelteilen: 27 Knochen, 36 Gelenke und 39 Muskeln sowie verschiedene Sehnen und Bänder fügen sich zu einem vielseitigen Werkzeug zusammen, das sich im Laufe der Evolution zu unserem wichtigsten Greif- und Tastorgan entwickelt hat. Der menschliche Fuß besteht aus sieben Fußwurzelknochen, fünf Mittelfußknochen und 14 Zehenknochen. Diese Knochen sind über 33 Gelenke miteinander verbunden, sie werden von 20 Muskeln und 114 Bändern stabilisiert und in Bewegung gehalten. Der Fuß ist tagtäglich einer hohen Belastung ausgesetzt – er ist der am meisten belastete Abschnitt des Bewegungsapparates, weil er den ganzen Menschen trägt.

Diagnose und Therapie

Diagnose und Therapie hängen von der Art der Erkrankung oder Verletzung ab und müssen individuell zwischen Arzt und Patient abgestimmt werden.

Fußchirurgie

Füße

Häufige Probleme entstehen durch Fehlstellungen wie Platt- oder Senkfuß (Pes planus)  oder Knickfuß (Pes valgus). Der Hallux valgus gehört zur häufigsten Deformität der unteren Extremitäten. Ebenfalls schmerzhaft sind Fersensporn, Arthrose, Entzündungen oder Überlastung des Fußes sowie Knochenbrüche und Gicht.

Hände

Die Handwurzelknochen sind besonders verletzungsanfällig: Wenn man etwa bei einem Fahrradunfall auf die ausgestreckte Hand stürzt, ist oft ein Bruch die Folge, der in 70 Prozent der Fälle das Kahnbein betrifft. Häufige Verletzungen sind auch Fingerverrenkungen (Finger-Luxationen) und Fingerbrüche (Fingerfrakturen). Beim Karpaltunnelsyndrom wird der mittlere Armnerv im knöchernen, bindegewebigen Durchgang am Handgelenk eingeengt. Die Folgen sind Gefühlsstörungen in den Fingern, die von leichten Missempfindungen bis hin zu Lähmungen reichen. Gelenkabnutzung (Arthrose)Gelenkentzündung (wie bei Rheumatoider Arthritis), Knochenentzündungen (Osteomyelitis) und Gicht sind weitere mögliche Erkrankungen, die unter anderem die Hand betreffen können.

Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie

Chefarzt

Dr. med. Thomas Forer

Telefon
Fax (069) 2196 - 2068
E-Mail anastasi.carmela(at)hohg(dot)de