Onkologische Ambulanz

Kompetenz und Expertise in ruhiger Atmosphäre

Die Onkologische Ambulanz am Hospital zum heiligen Geist wird von Prof. Dr. med. Elke Jäger, Chefärztin der Klinik für Onkologie und Hämatologie am Krankenhaus Nordwest, geleitet. Patienten mit Tumorerkrankungen sowie
gut- und bösartigen hämatologischen Erkrankungen können am Hospital zum heiligen Geist von der Kompetenz und Expertise einer großen, über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannten onkologischen Klinik profitieren, ohne auf die ruhige und überschaubare Atmosphäre der Ambulanz mit sieben Therapieplätzen verzichten zu müssen.  

Mehr als nur Behandlung

Wir bieten sowohl das gesamte Spektrum der Tumortherapie mit ambulanter Chemo-, Antikörper-, Bisphosphonat- und Immuntherapie, als auch Nachsorgeuntersuchungen und diagnostische Maßnahmen (z.B. Ultraschalluntersuchungen, Knochenmark- und Pleurapunktionen) an. Das erfahrene Team möchten den Patienten, die von Ungewissheit und Ängsten geprägte, schwierige Zeit so angenehm wie möglich gestalten.

Enge Schnittstelle zwischen Ambulanz und Stationen

Sollte die Behandlung im ambulanten Bereich nicht möglich sein oder für diagnostische Maßnahmen ein kurzer stationärer Aufenthalt notwendig sein, ist die Schnittstelle zu den Stationen des Hospitals zum heiligen Geist sehr eng.

Kontakt

So erreichen Sie uns

Öffnungszeiten: Mo-Fr 07:30 - 16:00 Uhr

Tel  (069) 21 96 72 30

Fax (069) 21 96 24 89

E-Mail: info.onkologie[at]hohg.de

Außerhalb der der Öffnungszeiten wenden Sie sich in Notfällen bitte an die Kollegen der Zentralen Ambulanz und Aufnahme (ZAA) unter Tel (069) 2196 29 29.

Tumorboard

Interdisziplinäre Therapieentscheidungen

Im Tumorboard des Hospitals zum heiligen Geist werden die Diagnosen und Krankheitsbilder der Patienten interdisziplinär mit allen beteiligten Fachabteilungen besprochen und eine gemeinsame Therapieentscheidung getroffen.

Die Anmeldung von externen Patienten ist möglich über das Sekretariat von Prof. Dr. med. Rainer Duchmann.